Open edges

Senckenberg Quartier

Zwischen den Frankfurter Stadtteilen Bockenheim und Westend liegt das Senckenberg Quartier.

Das Areal markiert den südlich räumlichen Abschluss des neuen Frankfurter Quartiers Kulturcampus auf dem ehemaligen AfE-Areal. Zugleich dient es als städtisches Scharnier zwischen den benachbarten Stadtteilen. cyrus moser wurde zum internationalen Wettbewerb um die Neubebauung eingeladen und setzte sich im Jahr 2016 durch. Die „Kombination von markanter Kubatur und schlichter Eleganz in Verbindung mit hoher städtebaulicher Qualität“ überzeugte die Auslober. Das Quartier öffnet sich der Nachbarschaft, diese Öffnung des innerstädtischen Blockrandes birgt die Chance, das Areal in das städtische Geflecht zu integrieren. Das Aufgreifen der bestehenden Laufwege der angrenzenden Stadtteile schafft eine identitätsstiftende Mitte, welche als Orientierungs-punkt innerhalb des Quartiers dient. Aus dieser Mitte werden alle Gebäude mit repräsentativen Haupteingängen erschlossen. Öffentlicher Raum wird geschaffen, in dem Menschen sich begegnen und gerne aufhalten. Vier Elemente fügen sich zu einem Ensemble zusammen: Hybridhochhaus, Büroturm, ein solitäres Bürogebäude und eine Kindertagesstätte.

Projekttyp
Stadtquartier

Ort
Frankfurt am Main

Auslober und Bauherr
T-Rex Grundstücksentwicklungs GmbH & Co.KG, ABG FRANKFURT HOLDING, G&P Therapoda Grundstücksentwicklungs GmbH & Co. KG

BGF
63.700m²+ 39.300 m²+ 6.630 m²+ 1.260 m²

BGF gesamt
110.890m²

Status
Fertigstellung 2021/2022

„a new city block that connects and communicates with the existing quarters“

Andreas Moser
Zwischen Senckenbergmuseum und Messe ist ein neuer Stadtbaustein entstanden.

nächstes Projekt